Werbekracher Deutschland GmbH

Betriebsprüfung Finanzamt

Irgendwann wird jedes Unternehmen, jeder Unternehmer oder jede Unternehmerin mit einer Betriebsprüfung des Finanzamtes konfrontiert.

Obwohl es keine Konfrontation im negativen Sinne ist, sofern man nichts zu verbergen hat und seine Steuern immer korrekt abgeführt hat, werden Betriebsprüfungen immer mit gemischten Gefühlen betrachtet.

Auch uns wurde wieder einmal eine Betriebsprüfung zuteil und ich möchte an dieser Stelle mal davon berichten wie ich diese Betriebsprüfung erlebe.

Zunächst einmal habe ich mir gesagt, ok, du hast nix zu verbergen, also sei ganz entspannt. Das war ich dann auch und merkte aber recht schnell, dass eine Betriebsprüfung des Finanzamtes für das betreffende Unternehmen mit einem nicht unerheblichen Aufwand verbunden ist und somit auch zusätzliche Kosten verursacht.

Ja, denn es müssen in der Regel alle Unterlagen / Belege / Jahresabschlüsse eines fest definierten Zeitrahmens (i.d.R. 3 Jahre) zusammengetragen und dem Betriebsprüfer bzw. der Betriebsprüferin zur Verfügung gestellt werden. Im Falle einer ordentlichen Buchführung sollte dies kein Problem sein.

Belege. Aufwand. Kosten.

Bedauerlicherweise bekommt man den mit einer Betriebsprüfung verbundenen Kostenaufwand von niemandem erstattet, so dass das zu prüfende Unternehmen diesen finanziellen Aufwand eigenständig bewältigen muss. Bei einem kleinen Unternehmen wie dem unsrigen ist dieser Mehraufwand schon spürbar. Und wenn man berücksichtigt, dass man regelmäßig alle drei Jahr geprüft werden kann, dann ist das eine nicht unerhebliche finanzielle Belastung, die zusätzlich erwirtschaftet werden muss.

Natürlich reibt sich da der nicht geprüfte Wettbewerber die Hände, denn er kann während dieser Zeit arbeiten und Geld verdienen. Traurig, aber wahr.

Nun gut, zurück zum Thema. Wenn man die also die erforderlichen Unterlagen dem Betriebsprüfer oder der Betriebsprüferin zur Verfügung gestellt hat, dann wird der Prüfer oder die Prüferin mit dem verantwortlichen Mitarbeiter / Ansprechpartner ein Gespräch führen. Dies war in meinem Fall auch so gewesen. Zeitumfang ca. 30 Minuten.

Das Gespräch war freundlich und wohlwollend. Ich war lediglich überrascht wie gut vorbereitet meine Gesprächspartnerin gewesen ist und wie präzise im Vorwege über meine unternehmerischen Aktivitäten recherchiert wurde. Jetzt wurde mir eines sehr klar: hier wird nicht nur geguckt ob alles in Ordnung ist, sondern es wird gezielt nach Fehlern gesucht.

Unschuldsvermutung adieu?

Ich führte somit ein angenehmes Gespräch bei dem ich jedoch erkennen musste, dass meine Gesprächspartnerin keine Kenntnis von den Geschäftspraktiken der Werbebranche bzw. vom Webbusiness hatte und sie mir den Anschein vermittelte, dass ihr einiges „spanisch“ vorkam.

Leider sollte sich dieses Gefühl im weiteren Verlauf der Betriebsprüfung bestätigen.

Nun aber noch kurz zum zeitlichen Ablauf der Betriebsprüfung: in der Regel sagt man, dass die Betriebsprüfung kleinerer Unternehmen ca. eine bis zwei Wochen Zeit  in Anspruch nimmt. In meinem Fall bekam ich zum Ende der fünften Woche einen Anruf meines Steuerberaters. Mein Steuerberater teilte mir telefonisch mit, dass wie erwartet soweit alles Ok ist, aber das Zusammenspiel bzw. die Zusammenarbeit meiner Unternehmen vom Finanzamt bzw. der Betriebsprüferin kritisch gesehen wird.

Ebenfalls sei auch ein „Buch“ das ich verlegen würde entdeckt worden und man würde gern wissen wohin denn die Umsätze abgeführt würden. Welches Buch, fragte ich? Und da viel es mir wieder ein: vor Jahren schrieb ich eine Informationsbroschüre die wir tatsächlich mit einer ISBN-Nummer versehen und einer unverbindlichen Preisempfehlung werbewirksam bei Amazon zum Kauf angeboten haben. Diese Broschüre, die wir aber als Werbemittel konzipiert und kostenlos an Existenzgründer abgegeben haben, wurde somit erkannt und hinterfragt.

Wer suchet, der findet …

Was man nicht versteht, dass muss man hinterfragen. Aber auch hier wurde mein Eindruck verstärkt, dass es bei einer Betriebsprüfung nicht um eine den Betrieb helfende Maßnahme geht, sondern um die Suche nach Fehlern. Ich schreibe deshalb darüber, weil ich mich als absolut korrekten Steuerzahler sehe und erschrocken darüber bin, wie mit mir als engagierten und täglich neu kämpfenden Unternehmer umgegangen wird.

Von den Büchern haben wir ca. 5 Stück, mehr oder weniger über Amazon verkauft. Ordnungsgemäß gebucht, berechnet und versandt. Offensichtbar wird diese Tatsache nicht aus der Sicht einer marketingstrategischen Maßnahme vom Finanzamt betrachtet, sondern erstmal unter der Vermutung, da wurde ein Buch produziert und wo bleiben die Umsätze/Gewinne?

Ich finde es schade und das sei mir an dieser Stelle gestattet zu erwähnen, dass sich bei mir (und vielleicht auch bei anderen geprüften Unternehmen?) leider das mulmige Gefühl einstellt, dass man es bei einer Betriebsprüfung nicht mit einem Partner zu tun hat der helfen will eine evntl. fehlerbehaftete Buchführung zu korrigieren, sondern das das geprüfte Unternehmen zwingend ein finanzielles (Steuer-)Opfer (ein-)bringen muss.

Ich möchte mit dieser Aussage niemandem Unrecht tun oder verletzen, aber ich empfinde es so. Denn meine Buchhaltung ist 1a tip top in Ordnung und der von mir beauftragte Wirtschaftsprüfer/Steuerberater macht einen super Job. Deshalb war ich auch vollkommen entspannt, als ich die Info über eine bevorstehende Betriebsprüfung bekommen habe.

Agnus Dei (Opfergabe)

Doch nun werde ich langsam sprachlos, bei den Gedanken die aktuell vom Finanzamt entwickelt werden, nämlich in der Form, dass man die in einem meiner Unternehmen erwirtschafteten Umsätze einem meiner anderen Unternehmen ANTEiLIG zuschreiben will.

Anmerkung meinerseits: ich bin in allen meinen Firmen alleiniger Inhaber und Gesellschafter. UND alle Unternehmen bewegen sich im selben Absatzmarkt, nämlich Erbringung von Werbe- und Marketingdienstleistungen. Diese Sichtweise ist zwar möglich, aber nachweislich nicht richtig. Darüber habe ich nunmehr meinen Steuerberater nochmals informiert und habe dies allerdings auch schon beim Vorgespräch dem Betriebsprüfer mitgeteilt. Umso mehr verwundert es mich, dass jetzt eine Situation konstruiert wird, die unterm Strich keinerlei Veränderung im Ergebnis mit sich bringen würde.

Zumal es so wie es ist, korrekt ist. Doch allein die Tatsache dieser Fallkonstruktion, die nicht der Realität entspricht, raubt mir Zeit und kostet mich erneut zusätzliches Geld. Ein finanzieller Schaden entsteht, dem ich mich nicht entziehen kann und der mir auch nicht erstattet wird.

Unternehmer & Steuersünder

Ich bin nunmehr seit ca. 7 Jahren selbstständiger Unternehmer und ich kann jedem Menschen in Deutschland nur empfehlen, wenn Sie die Wahl haben, feste Anstellung oder Selbstständigkeit, dann lassen Sie sich anstellen. Denn das Unternehmersein in Deutschland ist alles andere als ein Zuckerschlecken. Und damit meine ich nicht nur den Überlebenskampf, die Jagd nach Kunden und Aufträgen, sondern ich meine vor allem die anstrengende Auseinandersetzung mit den Behörden.

Ich werde Sie hier über den weiteren Verlauf der Betriebsprüfung informieren. Doch mein erstes, sehr ernüchterndes und eher trauriges Fazit ist, dass eine Betriebsprüfung immer negativ behaftet ist, denn egal wie entspannt und korrekt sie Ihr Business rocken, ich habe den Eindruck ein Betriebsprüfer muss ein für den Unternehmer negatives Prüfungsergebnis präsentieren, damit sich der ganze Aufwand auch gelohnt hat.

Die im Rechtsstaat so hoch gepriesene Unschuldsvermutung ist in meinen Augen und im Zusammenhang mit einer Betriebsprüfung irrelevant. Wünschen würde ich mir, dass hier ein anderes Image durch das Finanzamt geschaffen wird. UND das der Aufwand einer Betriebsprüfung den geprüften Unternehmen vom Finanzamt erstattet wird. Denn hier sehe ich eine wirtschaftliche Benachteiligung der geprüften Unternehmen, gegenüber den nicht geprüften Unternehmen, die vom Staat ausgelöst wird.

… ich halte Sie auf dem Laufenden. 🙂

P.S. Ich werde mit diesen Gedanken sicher nicht die Steuerwelt in Deutschland ändern, aber vielleicht gelingt es mir ein Nachdenken oder eine öffentliche Diskussion zum Thema Betriebsprüfung >> … bis zu endgültigen Fehlerfindung >> anzustossen. Denn ich fühle mich schlecht dabei, wenn ich das Gefühl bekomme, egal was ich tue, es wird ein Fehler hineininterpretiert. Das kostet Zeit und Nerven. Nicht mehr. Nicht weniger. Verlierer ist in jedem Fall und immer, der rechtsschaffende Unternehmer. Wohlgemerkt: ich spreche hier von den korrekt handelnden/wirtschaftenden Unternehmern/innen in Deutschland! Wer Steuern hinterzieht soll dafür bestraft werden. Wer aber seiner Steuerpflicht korrekt nachkommt, der darf nicht zum Sündenbock qua Betriebsprüfung gemacht werden. Das ist meine Meinung.

Fortsetzung zur Steuerprüfung / Betriebsprüfung durch Finanzamt

So, nun habe ich wieder Post vom Finanzamt bekommen. Die Betriebsprüfung geht weiter oder sie ist noch in vollem Gange. Leider hat sich meine Vermutung bestätigt. Es wird der Fehler im Detail gesucht. Es wirkt auf mich befremdend, mit welcher Akribie und Detailverliebtheit banale Fehlbuchungen, die keinerlei Auswirkung auf das Betriebsergebnis haben, festgestellt werden.

Der Arbeitsaufwand für die Erklärungen dieser Tatsachen ist immens. Leider ist man als geprüftes Unternehmen komplett wehrlos gegenüber dem Finanzamt. Glaube ich.

Denn die Recherche- und Erklärungsaufgaben verschlingen Stundenweise Manpower, die der Unternehmer bezahlen muss. Ich finde es traurig und zugleich erschreckend, dass in einem vermeintlichen Rechtsstaat wie der Bundesrepublik Deutschland der Unternehmer diesem für mich vollkommen unverständlichen, kostenverursachenden Vorgehen ausgeliefert ist.

Eine angemessene Verhältnismäßigkeit ist leider weder zu erkennen, noch ist sie gegeben. In meinem Fall wurde u.a. aufgeführt, Zitat: „Über eine Backlink-Abfrage ist ersichtlich, dass derzeit mehrere Hundert Webseiten auf www.werbekracher.de verlinkt sind. Darunter befinden sich auch diverse Webdomain, welche im Eigentum der Werbekracher GmbH stehen.  Bitte reichen Sie eine Liste der im Prüfungszeitraum für die Werbekracher GmbH neu registrierten und veräußerten Webdomain ein. Bitte benennen Sie auch die derzeit im Eigentum der Werbekracher GmbH befindlichen Webdomains.“

Allein die Recherche dieser Informationen/Antworten hat mich ca. 3 Stunden Arbeit gekostet. Insgesamt sind 12 solcher Fragestellungen zu beantworten. An Dokumenten werden sicher  über 100 DIN A4 Seiten von meiner Seite aus als Antwort übersendet werden.

Ich habe weder Steuern hinterzogen, noch sonst irgend welche krummen Sachen gemacht die unrechtmäßig sind. Aus diesen Gründen ist es für mich eine nicht nachvollziehbare Schikane die mich in meinen unternehmerischen Aktivitäten schädigt.

Meine Frage an die Experten in diesem Lande: Welche Rechte habe ich, mich solchen durch das Finanzamt verursachten Beschäftigungstherapien zu widersetzen? Wenn die Bundesrepublik Deutschland ein Rechtsstaat ist, dann muss es eine Möglichkeit geben sich diesem Prozedere zu widersetzen. Denn es wird unter dem Betriebsprüfungsstrich nichts dabei herauskommen, nur das ich als Unternehmer finanziell geschädigt und im Wettbewerb benachteiligt worden bin.

ICH BITTE UM RECHTLICHE HILFE!

Mit Sicherheit gibt es genügend Unternehmer auch in Deutschland die Steuern hinterziehen. Dazu gehöre ich nicht. Das kann das Finanzamt nicht wissen, aber dennoch ärgert es mich, wenn ein Kleinunternehmer wie ich sich für seine unternehmerischen Aktivitäten rechtfertigen muss und dafür auch noch viel, viel Geld bezahlen muss, inform von Recherche- und Rechtfertigungstätigkeiten.

Ich kann das Handeln des Finanzamtes sogar verstehen, wenn Steuerbetrug vakant ist, aber mir fehlt jedes Verständnis dafür, wenn ein Kleinunternehmer mit unverhältnismäßigem Rechercheaufwand konfrontiert wird. Zum Beispiel soll ich nachweisen, für wen ich innerhalb von drei Jahren tätig gewesen bin und wie sich jedes Projekt im Detail dargestellt hat und wer an der Projektrealisation beteiligt gewesen ist.

Wir sprechen hier sicher von unzähligen Projekten und einer Dokumentation die mir in diesem Moment als nicht mehr rekonstruierbar erscheint. Aus diesem Grunde fühle ich mich einfach nur noch schikaniert. Deshalb bitte ich hiermit um die Hilfe der Öffentlichkeit oder um einen Rechtsbeistand der die Rechtmäßigkeit und vor allem die Sinnhaftigkeit dieser geforderten Auskünfte bestätigt.

Finanzamt Betriebsprüfung 4. Monat

Bitte glauben Sie mir, liebe Leserinnen, liebe Leser, auch wenn Sie keine Steuern hinterzogen haben, dass Finanzamt wird Ihnen das Unternehmerleben zur Hölle machen. Ich schreibe diese Zeilen nicht, um Ihnen Angst zu machen, aber ich habe eine Betriebsprüfung des Finanzamtes immer mit einem wohlwollenden Lächeln betrachtet.

Dieses Lächeln ist mir vergangen, denn auch wenn ich keine Steuerbetrügerei begangen habe, inzwischen werden mir Dinge angelastet, die einfach nur traurig sind und mir Angst machen. Ein kleiner Einblick in die aktuellen Vorwürfe: wir haben Rechnungen ausgestellt, die per Vorkasse gezahlt werden sollten. Es gab den einen oder andern „Auftraggeber“ der diese Rechnungen nicht per Vorkasse gezahlt hat und wir somit nicht tätig geworden sind. Bislang dachte ich, dass das Thema erledigt sei … aber weit gefehlt!

Jetzt möchte das Finanzamt von mir, dass ich die darin enthaltende Mehrwertsteuer, also von den Rechnungen die meine vermeindlichen Auftraggeber nicht bezahlten, an das Finanzamt abführe. Klingt grotesk? Nein, ist absolut wahr!

Es wird unterstellt, dass der Empfänger diese Rechnung abgesetzt und Vorsteuer gezogen hat. Das ist praktisch möglich, ist aber natürlich Steuerbetrug vor dem Herrn, also in diesem Fall gegenüber dem Finanzamt. Aber statt diese Betrüger zu überführen, werde ich überführt bzw. haftbar gemacht. Selbst wenn die Rechnung vom vermeindlichen Kunden in den Müll geworfen und nicht gegenüber dem Finanzamt geltend gemacht wurde, selbst dann soll ich die Umsatzsteuer ans Finanzamt abführen.

Für mein Empfinden läuft hier etwas schief. Auf jeden Fall habe ich meinen Glauben an den Rechtsstaat und an die Rechtsstaatlichkeit der Finanzämter in Deutschland verloren. Eine Betriebsprüfung dient nicht dazu die steuerlichen Geschäftsaktivitäten eines Unternehmens zu korrigieren, sondern Fehler zu finden, die dann in Steuernachzahlungen umgewandelt werden können.

UND es wird solange gesucht, bis etwas gefunden wird. Ich kann an dieser Stelle nur jeden mutigen Existenzgründer abraten sich in Deutschland selbstständig zu machen, denn auch bei absolut legalen Geschäftsaktivitäten wird der engagierte Unternehmer in den Folgejahren die Probleme zu spüren bekommen.

Was ich bei einer Betiebsprüfung vermisse? Kooperative, wohlwollende Zusammenarbeit. Ich empfinde die Betriebsprüfung als erschreckend dmütigend, geschäftsschädigend und schikanös. Deshalb stelle ich wieder die Frage: gibt es eine Instanz in Deutschland, die die Sinnhaftigkeit und die Verhältnismäßigkeit des Vorgehens eines Betriebsprüfers hinterleuchtet?

Über Gedanken und Antworten freue ich mich sehr!

Weiter lesen ...

Reifenhandel Hamburg

Zum Thema Kundenservice bzw. zum
Thema: SERVICEWÜSTE Deutschland –
möchte ich Sie mit einer heute erlebten
Begebenheit vergnügen … es war einmal:

Heute habe ich in Hamburg auf den Weg
gemacht um meine Winterreifen gegen
meine Sommerreifen tauschen zu
lassen. Ohne Termin natürlich. 🙂

Also fuhr ich zu einem nahe gelegenen Reifenhändler, einem kleineren
Filial-Reifenhandel. Doch als ich da gegen 14 Uhr ankam staunte ich
nicht schlecht: 13 Uhr am Samstag ist geschlossen. Da schoss mir
plötzlich die traurige Erkenntnis aus dieser Situation den Kopf,
warum es so ist: Ich hatte einfach für einen Moment vergessen,
dass ich in einem Land lebe – wo die meisten Geschäfte
geschlossen haben, wenn deren Zielgruppen die
meiste Zeit haben.

Ok, dachte ich mir, probieren wir es mal bei anderen Reifenhändlern
in Hamburg, also fuhr ich zu einem anderen Filialunternehmen
welches sein Geld mit Autoservice verdient. Nach kurzer
Wartezeit kam auch hier eine ernüchternde Antwort:
Nächste Woche ist ein Reifenwechsel möglich, mit
Wartezeit …

Reifenwechsel in Hamburg

In diesem Moment war ich etwas enttäuscht und gleichzeitig
erkannte ich eine Chance für eine neue und sicher leicht
gewinnbringende Geschäftsidee: Ich werde eine
Garage anmieten und dort lediglich saisonal
den Reifenwechsel anbieten! Die leichteste
Sache der Welt!

Doch diese tolle Idee löst situativ jedoch nicht mein Problem,
die Winterreifen sollten heute noch gegen die Sommerreifen
getauscht werden. Also fuhr ich weiter, denn es gab in Nähe
der City noch einen großen Reifenhandel der auch am Samstag
bis Nachmittags oder Abends geöffnet hat.

Reifenwechsel ohne Termin …

Also fuhr ich den Lokstedter Steindamm in Richtung City runter
und auf Höhe der Hausnummer 50 erblickte ich eine neue,
gelb leuchtende Reklame – mit der Aufschrift: Reifenwechsel!

Ein Lichtblick im Servicedschungel Deutschland?

Ich bremste so schnell ich konnte und fuhr gleich rechts auf das Gelände
der Kfz Werkstatt „COBRA“ herauf. Ich fragte einen freundlichen jungen
Mitarbeiter ob ich hier „noch“ meine Reifen gewechselt bekäme.

Die Antwort kam prompt, war sehr freundlich und eindeutig: JA!

Geheimtipp: Reifenhandel ohne Wartezeit …

Somit passierte das woran ich eigentlich nicht mehr glaubte: Mir wurden
ablsolut problemlos, schnell und gründlich die Winterreifen gegen die
Sommerreifen getauscht. Die Arbeit wurde absolut korrekt und
für mich einfwandfrei durchgefüht. Ich war sprachlos.

Ohne Wartezeit!!!! Bei einer kleinen Kfz Werkstatt in Hamburg.

Daher möchte ich an dieser Stelle meine besondere Empfehlung
für die kleine Kfz WerkstattCobra“ im Lokstedter Steindamm 50
in 22529 Hamburg aussprechen. Die Telefonnummer dieser Autowerkstatt
mit Reifenwechsel-Service lautet: 040 – 560 69 505.

Für mich steht eines fest: Den nächsten Reifenwechsel lasse ich wieder in
dieser Kfz Werkstatt durchführen … ohne Wenn und ohne Aber. 🙂

Mein Service-Prädikat für diese Werkstatt: besonders empfehlenswert!

Ich wünsche Ihnen eine angenehme Woche! 🙂

Ihr Andreas Herrmann

P.S. Zum Thema Service, Kundenservice und Servicestrategie möchte ich an
dieser Stelle nochmals darauf hinweisen, dass ich es nicht verstehen kann,
dass in einem Land wie Deutschland es nicht möglich ist seine Reifen oder
sein Motorenöl am Samstag oder auch am Sonntag ganztägig wechseln
lassen zu können. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Anbieter
solcher Dienstleistungen – an Tagen und zu Zeiten wo die Zielgruppen
Zeit für solche „Wege“ haben – die besten Umsätze zu generieren
sein würden … Warum es diese Angebote nicht gibt, dass ist für
mich nicht nachvollziehbar. Aber trotzdem sind viele Kfz
Werkstätten am jammern, dass der Wettbewerb steigt
und die Umsätze sinken … obwohl das Geld auf der Straße liegt.

Weiter lesen ...

Gute Blogs

So, bevor nun heute das Licht in
meinem bescheidenen Werber-
leben ausgeht, werde ich noch
eine neue Idee entzünden.

Immer wieder stolpere ich mehr
oder weniger durch Zufall über
wirklich gute Blogs. Deshalb gibts
hier in Zukuft immer wieder ein
paar heißte Tipps bzw. die Namen
interessanter Blogs.

WICHTIG: auch wenn hier gerade nur SEO Blogs zu finden sind, so ist
das reiner Zufall … solltet Ihr Blog-Tipps haben, die hier hinein
passen würden, dann bitte her damit!

Bester Blog gesucht …

Los gehts …

Ich werde nun mal eine Aufstellung guter Blogs beginnen, die ich fand
und würde mich sehr freuen – wenn ich Tipps über andere Blogs
bekommen könnte. Denn dann könnten wir mal gucken, wer
hier den besten Blog Deutschlands präsentiert hat. 🙂

In diesem Sinne … danke für aktuelle Blog Infos im Voraus!

  • SEO Woman – alles über SEO, Affiliates plus Internetmarketing
  • SEO spot – Tipps. Tricks. News. …alles über Optimierung und Co.
  • Marketing Blog – alles aus der innovativen Welt des Marketing
  • Akquiseland – News, Infos, Tipps zum Thema Kundenakquisition.

Und welchen guten Blog empfehlen Sie?

… ich würde hier ja gern auch noch meinen Blog „Werbung Tipps
aufführen, aber das würde sicher zu weit führen. 🙂 Dafür möchte
ich aber auf einen weiteren Blog verweisen, den ich gerade am
aufpöppeln bin, den Sie hier finden: Marketing Tipps

Weiter lesen ...

Auditverfahren

Jeder kennt sie und nur die wenigsten
Mitarbeiter / Führungskräfte mögen sie:

AUDITVERFAHREN.

Doch die Notwendigkeit der Audit-
verfahren ist ganz sicher unbestritten.

Auditverfahren gibt es so ziemlich
für (fast) jede Abteilung innerhalb
eines Unternehmens. Deshalb hat unsere Agentur – aus einer zwingenden
Notwendigkeit heraus – ein Auditverfahren entwickelt, welches der
Messund und zur Steigerung der Werbeeffizienz eines Unternehmens
beitragen soll. (Ergänzend bieten unsere Agentur zum Auditverfahren
ein „Seminar Werbekampagne“ an.)

Seminare Werbekampagne plus …

Sollten Sie also mit der Effizienz der von Ihnen realisierten
Werbemaßnahmen unzufrieden sein, dann nutzen Sie einfach
das Auditverfahren unserer Werbeagentur. Gern stellen wir
auch Ihrem Unternehmen unser praxiserprobtes Werbe-Know-how zur Verfügung!

Sie haben Fragen – zum Angebot „Auditverfahren“ oder möchten mehr
Infos über unser „Seminar Werbekampagne“? Dann rufen Sie uns
am besten jetzt gleich kostenlos an: 0800 100 42 53
oder besuchen Sie uns im Internet, gleich hier:
professionelle Werbeberatung

Weiter lesen ...

Werbung Steuerberater

Vor einiger Zeit sagte ich bereits in
aller Deutlichkeit, dass das Modell
oder bzw. die These:

Servicewüste Deutschland

längst nicht mehr haltbar ist.

Heute spreche ich nicht mehr über
die Servicewüste Deutschland, sondern
über die „Servicehölle Deutschland„.

Wenn ich mich umsehe wie in Deutschland Kunden oder
potenzielle Interessenten be- oder besser misshandelt
werden, dann frage ich mich sehr kritisch, was sich
ein durchschnittlicher Kunde in Deutschland
eigentlich nicht gefallen lässt?

Steuerberater Deutschland

Doch heute möchte ich nicht pauschal über die Dienstleister in
Deutschland pauschal plaudern, sondern vielmehr um die
Zunft der Steuerberater und Steuerberatungen in „Good
old germany“.

Denn speziell auch in dieser Branche liegt soviel leicht verwertbarer
Reichtum (monetärer Art!) verborgen, dass vom Grundsatz  her
jeder Steuerberater noch schneller zu noch mehr Wohlstand
avancieren könnte … würde.

WENN: er oder sie das Geschäftsmodell einer zeitgemäßen Steuer-
beratung an den Gepflogenheiten anderer erfolgreicher Dienst-
leister ausrichten würde.

Erfolgreiches Marketing Steuerberater

… ist mehr als nur einfach zu gestalten:

  • wenn eine Steuerberatung einen Mandanten / Kunden als
    ein wertvolles, vergängliches Gut betrachten würde.
  • wenn eine Steuerberatung bzw. deren qualifizierten Mitarbeiter
    länger als nur zu den ganz normalen Steuerbüro-zeiten
    erreichbar wäre -auch am Wochenende zum Beispiel
  • wenn Steuerberater transparente, wettbewerbsfreundliche
    und markttaugliche Festpreise anbieten würden / dürften
  • wenn der Wechsel eines Steuerberaters schnell und un-
    kompliziert – auch im laufenden Geschäftsjahr –
    zu vollziehen wäre …

Dieses Wunschdenken ist vom Umfang her sicher eher gering,
aber die zu erwartenden Kunden- und Interessentenreaktionen
werden ganz sicher gigantisch sein. … wenn eine Steuerberatung
einen wie oben beschriebenen Kundenservice offenbaren wüde.

Beste Werbung für Steuerberater

Sie sind ein innovatier Steuerberater bzw. eine fortschrittlich
engagiert denkendde Steuerberaterin – mit Zeitgeist?

Prima, dann probieren Sie es doch einfach mal aus!!! Ich darf Ihnen
versichern, auch Sie werden begeistert sein … denn mehr an guter
Werbung für Steuerberater gibt es nicht.

In diesem Sinne!

Steuern Sie einfach auf Erfolgskurs …

Ihr Andreas Herrmann

P. S. Sie brauchen Hilfe und mehr fundiertes Background-Service-
Wissen? Dann klicken Sie einfach hier: Seminar Steuerberater

Weiter lesen ...

Texterverband Werbetexter

Am 07. Januar 2011 wurde in Hamburg,
im wunderschönen Hotel Steigenberger,
ein professioneller Texterverband ins
Leben gerufen.

7 renommierte Persönlichkeiten der
deutschen Wirtschaftswelt haben einer
Idee – deren Zeit gekommen war – spürbar
wirkungsstarke Flügel verliehen … und
dadurch eine großartige Sache geschaffen – den:

Bundesverband professioneller Werbetexter Deutschland e.V.

… kurz: BPWD genannt. 🙂

Mir bleibt nichts anderes übrig als diesem Texterverband in Deutschland
alles Gute zu wünschen und viel, viel Erfolg für die Zukunft, sowohl für
seine Mitglieder, seine Förderer und dessen Initiatoren.

Mehr Informationen über den

Texterverband Deutschland

und über die Möglichkeit einer Mitgliedschaft im Texterverband finden
Sie auf der Homepage des Bundesverbandes professioneller
Werbetexter Deutschland e.V.:  www.bpwd.de

Weiter lesen ...

Texter Verband

Texter, Texterinnen und ganz speziell
die so genannten Werbetexter sind
hochspezialisierte Kreative – deren
Kompetenz die Entwicklung kluger,
kreativer Werbetexte zu finden ist.

Wer professionelle Werbetexte
entwickelt ist in der Regel ein wort-
starker Freigeist … mit exzellenter
Schlagfertigkeit – beim Formulieren.

Um aber immer wieder wortstark „up to date“ zu sein sollte
jeder Texter bzw. jede Texterin in einem Verband
organisiert sein. Ideal eignet sich hierfür ein
so genannter Texterverband.

Texterverband Deutschland, Schweiz & Österreich

Nach einem solchen Texter Verband brauchen Werbetexter und
Werbetexterinnen sowohl in Deutschland, wie auch in der Schweiz
und in Österreich gar nicht lange suchen … Denn auch in Deutschland
gibt es einen Texterverband, dessen Pendant in der Schweiz zu finden
ist…

Deshalb empfehle ich jedem Texter bzw. jeder Texterin sich in einem
Texterverband zu organisieren – um den Gedankenaustausch in
einem solchen Fachverband zu erleben und sich somit als
Werbetexter oder Werbetexterin einfach weiter entwickeln
zu können …

In Kürze erfahren Sie hier noch mehr … über Texterverbände.

Sie sind Texterin oder Texter? Dann gelangen Sie zum aktuellen
Texter Blog gleich hier: Werbetexter Blog

Weiter lesen ...

Werbeagenture

… Spaß beiseite, 2011 hat begonnen und
es geht mit Volldampf wieder auf Erfolgs-
kurs im Onlinebusiness.

Daher möchten wir Ihnen einen kleinen
Werbetipp geben, wie Sie die zur perfekten
Realisierung Ihres Werbevorhabens
passende Werbeagenture n finden können
und welchen Leistungen sich hinter den
jeweiligen Werbeagentur Anbietern verbergen.

Professionelle Werbeagenture n

Wenn Sie also einmal einen schnellen Überblick über Werbeagenture n
in Deutschland gewinnen möchten, dann klicken Sie einfach hier:

Verzeichnis Werbeagenturen

… Sie sind Inhaber oder Betreiber einer Werbeagentur in Deutschland?

Dann haben Sie jetzt die Möglichkeit sich kostenlos in das Verzeichnis
für Werbeagenture n einzutragen, am besten gleich hier:

Kostenloser Eintrag Verzeichnis Werbeagenturen Deutschland

Weiter lesen ...

Erfolgreich verkaufen

Jeder möchte es, die wenigsten tun es:

Einfach erfolgreich verkaufen!

Dabei ist es ganz einfach, wenn man
weiß wie erfolgreicher Verkauf
funktioniert.

Das wirklich jedes Unternehmen die Grundlagen des erfolgreichen
Verkaufs leicht erlernen und praxisnah trainieren kann, dass
haben die Experten der Werbekracher-Training bereits
mehrfach bewiesen.

Ausgezeichnete Mitarbeiterschulungen

Im Zuge des weiteren Wachstums der Werbekracher Akademie
haben wir die Rufe des Marktes vernommen und dieser
Erfolgsstory auf dem Trainingsmarkt Deutschland
einen neuen Namen gegeben.

Ab sofort trägt die Trainigsakademie der Werbekracher
Deutschland GmbH den markanten Namen:

ikademie.com

Informationen über das Schulungsangebot der ikademie
finden Sie gleich hier: www.ikademie.com

P.S. Selbstverständlich können Sie auch zukünftig unsere
legendären Vertriebstrainings überall in Deutschland, Österreich
und in der schönen Schweiz buchen. Aktuelle Termine unserer
offenen Seminare, auch des legendären „Vertriebstraining Hamburg“
finden Sie auf unserer Homepage: Seminartermine

Weiter lesen ...

Zentralruf der Autoversicherer

Heute war Schnee, Schnee, Schnee und
nochmals Schnee und Glatteis in
der Hansestadt Hamburg.

… wie sicherlich in ganz Deutschland.

Mir stand das Glück heute nicht wirklich
zur Seite, denn mein geparktes Auto
wurde von einem vorbei fahrenden
PKW gerammt.

Pech gehabt. Ja, leider. Polizei war vor Ort, der Unfallverursacher
war geständig, also alles kein Problem. Eigentlich. Denn zu Hause
angekommen wollte ich den Schaden der Versicherung des
Schädigers / Unfallverursachers melden. …die hatte ich
natürlich in der Aufregung nicht aufgeschrieben.

Zentralruf Autoversicherer Telefonnummer

Also habe ich die Telefonnummer vom Zentralruf der Autoversicherer
in der Suchmaschine Google aufgerufen und dort angerufen.

Und was soll ich sagen, alles klappte vollkommen problemlos,
inklusive der Weiterleitung zum Versicherer des Unfall-
verursachers …

Somit denke und hoffe ich: Ende gut – alles gut … :O)

Einen unfallfreien Tag wünsche ich Ihnen!

Verschneite Grüße aus Hamburg!

P.S. Falls Sie die Telefonnummer vom Zentralruf der Auto-
versicherer
in Deutschland brauchen, dann wählen Sie
einfach diese Nummer: 0180 – 25 0 26*
(*6 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz,
max. 42 Cent pro Minute aus den Mobilfunknetzen)
ANGABEN OHNE GEWÄHR!

Weiter lesen ...

Ältere Posts »