Werbekracher Deutschland GmbH

XING Inkasso durch Inkasso Becker

Folgendes Problem haben wir mit XING gehabt:

Xing mahnte uns, immer und immer wieder. Jedoch landeten die Mails im Spam. Wir bekamen die Mahnungen nicht. UND wir wussten auch nichts, von einem bestehenden Vertrag, da den eine Mitarbeiterin eigenständig abgeschlossen hatte.

Dann kam Inkasso Becker auf uns zu und bombardierte uns mit Mahnpost.

Wie sich herausstellte, zu Unrecht. Inkassobecker tat was ihnen befohlen, aber Xing zog die Forderung, aufgrund einer Verwechslung, zurück.

Uns blieben die Kosten der des Aufwands der Klärung.

Nun haben wir Xing eine Rechnung geschickt, für den Aufwand der uns entstanden ist.

Können wir diese Forderung vollstrecken?

Dankende Grüße im Voraus!

Weiter lesen ...

Muster Anspruchsbegründung Mahnbescheid

Anspruchsbegründung Mahnbescheid

(bitte nehmen Sie dieses Beispiel
lediglich als Muster einer Anspruchs-
begründung. Ich kann nicht garantieren
das diese Anspruchsbegründung rechtlich
einwandfrei oder erfolgversprechend ist.)

Los gehts – hier finden Sie ein von mir
entwickeltes „Muster Anspruchsbegründung“
zur Bekräftigung der Rechtmäßigkeit (m)eines gerichtlichen Mahnbescheids.

Absender Gläubiger Musterfirma

(Empfänger:)

Amtsgericht Musterstadt
12345 Musterstadt

Datum

Aktenzeichen: xxxx/xx0 Anspruchsbegründung
Forderung: Gläubiger Muster Firma gegenüber: Muster Schuldner Firma

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir begründen unseren Anspruch der von uns geltend gemachten Forderung
wie folgt:

1. Seit xx Jahren besteht/bestand ein bislang sehr gutes Geschäftsverhältnis
zwischen Herrn Mustermann (= Muster Schuldner Firma) und der Gläubiger
Muster Firma (vertreten durch den Geschäftsführer/Unterzeichner
Max Gläubigermann)

2.Der Unterzeichner dieser Anspruchsbegründung hat während des
Bestehens der Geschäftsbeziehung u.a. xxxxxxxxxx im Auftrag der
Muster Schuldner Firma angefertigt. Im Verlauf der Geschäfts-
beziehung beauftragte der Geschäftsführer der Muster Schuldner
Firma den Unterzeichner damit, xxxxxxx xxxxx anzufertigen.
Die Kosten für die Tätigkeit des Unterzeichners  beliefen sich auf
xx.xxx Euro.

3. Anspruchsbegründung 3

4. Anspruchsbegründung 4

5. Mit Rechnung Nr. xxxxx/xx wurder der Muster Schuldner
Firma ein Gesamtbetrag in Höhe von xx.xxx Euro zzgl.
gesetzlicher Mehrwertsteuer belastet.

6. Am xx.xx.xxxx sendete Unterzeichner der Muster Schuldner
Firma erstmals eine schriftliche Zahlungserinnerung. Am
xx. Mustermonat xxxx erfolgte dann, nach vorheriger
Mahnung, die so genannte „Letzte Mahnung“ und dann der
gerichtliche Mahnbescheid.

Ergänzende Beweise:

Für die ordnungsgemäße und rechtmäßige Ausführung der oben
genannten Arbeiten benennt Unterzeichner diese Zeugen:
Musterzeuge1, Musterzeuge2, Musterzeuge3, Musterzeuge ….

Aufgrund der durch den Geschäftsführer der Muster Schuldner
Firma gewünschten und ohne Beanstandungen durch uns
ausgeführten Leistungen fordern wir den Ausgleich
des offenen Rechnungsbetrages zuzüglich der
bereits geltend gemachten Kosten.

Weiterhin wird beantragt, der Gegenseite die Kosten für dieses
Verfahren sowie die bisher entstandenen Kosten aufzuerlegen.
Außerdem wird beantragt, Versäumnisurteil im schriftlichen
Verfahren zu erlassen, sofern die Voraussetzungen dafür vorliegen.

Die hier von mir vorgetragene Anspruchsbegründung wurde
vom Unterzeichner dieses Schreibens persönlich und mit
größer Sorgfalt angefertigt.

Für Fragen zu diesem Vorgang stehe ich Ihnen jederzeit zu Ihrer Verfügung.

Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen!

Max Gläubigermann

=====================================================

Vielleicht ist Ihnen das von mir (mühselig) entwickelte
Muster Anspruchsbegründung“ bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche
– in Sachen „Anspruchsbegründung nach Widerspruch des „Schuldners“ –
[Gerichtlicher Mahnbescheid] eine gute Hilfe.

… sollten Sie mehr Rechtssicherheit in Sachen
„perfekte Anspruchsbegründung“ brauchen, dann
empfehle ich Ihnen einen Anwalt für Inkasso fragen zu
kontakten. Vielleicht finden Sie ja einen solchen Spezialisten hier:

Inkasso Anwälte

Und sollten Sie Hilfe in Sachen Internet- Homepage & Co. brauchen,
dann besuchen Sie mich einfach hier: Internetagentur Hamburg

Weiter lesen ...

Anspruchsbegründung Mahnbescheid

Kennen Sie das:

Sie unterhalten eine gute Geschäftsbeziehung
zu einem langjährigen Kunden … und auf
einmal bleiben erwartete Zahlungen
Ihres Auftraggebers aus?

Mit Sicherheit werden Sie aufgrund der
Historie dieser Verbindung nicht gleich
bei der ersten Zielüberschreitung einen
Anwalt oder ein Inkassounternehmen einschalten, sondern zunächst das
freundlich hinterfragende Klärungsgespräch mit Ihrem Kunden /
Schuldner suchen.

Wie in unserem Fall findet nun über mehrere Monate hinweg ein Telefonat
nach dem anderen statt. Unser Schuldner beteuert immer wieder, dass
er am xx.xx.xxxx zahlen wird, ganz sicher … und immer wieder
verschiebt sich der Zahlungstermin, aus den merkwürdigsten
Gründen.

Zahlungserinnerung & Letzte Mahnung

Irgendwann will man und kann man nicht mehr, denn die Ausreden des
Schuldners eskalieren (leider) in einfach nur dumme Ausreden.

So entschliesst man sich zur schriftlichen Zahlungserinnerung bis hin zur
letzten Mahnung. … was danach folgt ist das gesetzliche Mahnverfahren,
also der gerichtliche Mahnbescheid.

Diese Verfahren sind relativ schnell online zu realisieren, kosten aber
dennoch nur Zeit. Sofern das gerichtliche Mahnverfahren, also der
gerichtliche Mahnbescheid eingeleitet worden ist, beginnt ein
kleines Zeitspiel.

Nun heißte es abwarten und Tee trinken …. oder gucken ob der
Schuldner jetzt zahlt. ODER ob der Schuldner in den
Widerspruch geht.

Widerspruch Mahnbescheid

Den Widerspruch gegen einen Mahnbescheid braucht der „Schuldner“
bzw. die den Widerspruch einlegende Partei LEIDER nicht zu
begründen. In meinen Augen eine Sauerei.

Denn, wie ich nun mehr lernen durfte, ist ein Widerspruch eines
Schuldners eine gern ausgeübte Geste – denn der Widerspruch ist
schnell und unkompliziert zu realisieren –  der Schuldner gewinnt
Zeit und der Anspruchssteller / Gläubiger gerät wieder in Zugzwang.

… denn nun muss eine SCHRIFTLICHE

Anspruchsbegründung Mahnbescheid

vom Anspruchssteller der Forderung angefertigt werden.

Dies ist wieder viel Arbeit, kostet Zeit und wenn Sie nicht zeitnah
reagieren, dann verlieren Sie als Gläubiger Ihren Anspruch
gegen über dem Schuldner.

Das ist alles sehr traurig, aber wahr. Daher werde in Kürze an dieser
Stelle ein Muster für eine Anspruchsbegründung Mahnbescheid
kostenlos zur Nutzung hier einstellen.

MEINE MEINUNG:

Ein Schuldner gegen den ein ja sowieso im Vorwege begründeter
Mahnbescheid erlassen wurde, sollte per Gesetz dazu verpflichtet
werden, den Widerspruch gegen einen Mahnbescheid schriftlich
und glaubhaft / konkludent begründen zu müssen!!!

Diese Begründung ist zum jetzigen Zeitpunkt und nach aktueller
Rechtslage erst nach der durch Widerspruch erforderlich
gewordenen und abgegebenen Anspruchsbegründung
des Gläubigers erforderlich. :O(

Inkasso Anwalt

Das ist traurig und meiner Meinung nach viel zu bequem für den
Schuldner. … in Kürze erfahren Sie mehr.

Daher noch ein Tipp: wenn es für Sie bezahlbar ist, am besten den
ganzen Vorgang gleich zum Inkasso Anwalt geben …

PS. Sollten Sie das Mahnverfahren bzw. die
Anspruchsbegründung plus Mahnbescheid in
Eigenregie realisieren wollen, dann darf ich Ihnen
diesen hilfreichen Ratgeber für Ihr Mahnwesen nur
wärmstens an Ihr Gläubigerherz legen:

Weiter lesen ...

Zahlungsausfall

Eigentlich ist dies hier ein Blog zum Thema
Werbung Tipps und Marketing Hilfe.

Eigentlich geben wir hier wertvolle Tipps
und bieten Ihnen viel Unterstützung in
Sachen Werbung und Marketing.

… aber ich denke, dass jeder Unternehmer
immer wieder mit Zahlungsausfällen zu tun
haben wird und das ist immer wieder eine
richtig nervige Sache.

Daher möchte ich hier mit Ihnen über das Thema
Zahlungsmoral bzw. Zahlungsausfall plaudern.

Zahlungsmoral vs. Zahlungsausfall

Und vor allem auch darüber, wie abgewichst einige Schuldner agieren.

Bitte verzeihen Sie meine Ausdrucksweise, aber Aufträge zu vergeben
und im Vorwege bereits zu wissen, dass die Zahlung nicht ausgeglichen
werden kann, dass ist rücksichtslos gegenüber dem Gläubiger.

Welche Erfahrungen haben Sie in Sachen Zahlungsmoral Ihrer
Auftraggeber gemacht und wie agieren Sie im Falle eines
Zahlungsausfalls.

… und im Zweifel hilft eben nur ein Inkassounternehmen
oder ein Inkasso Anwalt.

P.S. Abschließend noch ein hilfreicher Buchtipp von mir,
sofern Sie Ihre Anspruchsbegründung sowie den
Mahnbescheid ohne Anwalt oder Inkassobüro
realisieren möchten:

Weiter lesen ...