Werbekracher Deutschland GmbH

Penguin Update

Nach dem Panda 1 und Panda 2 haben wir
nun nicht nur wir SEO’s, sondern auch
unsere Kunden das „Penguin-Update“ erlebt.

Doch was hat das Penguin Update nun ganz
genau verändert? Hat es überhaupt etwas
bestimmtes verändert?

Was ist besser geworden und was hat sich
durch Penguin vielleicht verschlechtert?

Wer sind die Gewinner und wer sind die
Verlierer des Penguin Updates?

Fakt ist, dass Penguin Update wird in SEO-Kreisen als fundamentales
SEO Erdbeben bezeichnet. Und da ist ganz sicher etwas dran.

Backlink-Qualität statt Backlink-Quantität

Bislang hat sich das Optimieren einer Webseite oftmals und sehr stark
nur um das Linkbuilding bzw. den Aufbau einer fokussierten (und auf
Keywords/Textlinks basierenden)  Linkarchitektur gekümmert. Die
auffallend konzentrierte Optimierung eines speziellen Keywords
„Onpage“ oder „Offpage“ (Textlinkstruktur) wird aber ab sofort
das Ranking einer Webseite spürbar verschlechtern.

Deshalb gilt: Der natürliche (Link-Quality-)Mix machts!

Ich möchte mir nicht anmaßen eine klare Aussage zu den abgestürzten
Seiten zu formulieren, jedoch bilde ich mir meine Meinung aus den mir
vorliegenden Feedbacks „Betroffener Seitenbetreiber“ und aus den
O-Tönen die ich in den verschiedensten SEO Foren bislang wahrnehme.

SEO lebt & Content is King!

Penguin Fakt 1: es gibt Überraschungssieger beim Penguin Update!
Darunter sind Seiten zu finden die noch relativ jung sind und/oder eine
eher unscheinbare Backlinkstruktur ausweisen. Wenn die Inhalte dieser
Seiten gut und qualitativ korrekt sind, dann sind viele solcher
Sites nach vorn katapultiert worden.

Penguin Fakt 2: Konzentration der wahrnehmbaren Keyworddichte!
Wer ausschließlich seine Site auf ein bestimmtes Keyword optimiert hat,
dessen Page wird jetzt zu den notleidenden gehören. Auch hier gilt,
ein gesunder Mix machts. Dabei sind sowohl die Textlinks
gemeint, aber auch die Optimierung dieses Keywords
„onpage“, also interne Verlinkungen und Co.

Penguin Fakt 3: inhaltlich wertvoller  Content! … er macht das Rennen!
Google präferiert Seiten die guten, unikaten Inhalt der Menschheit zur
Verfügung stellen und somit Wissen vermitteln. Content is King,  ein
alt bekanntes SEO Lied, aber eben mit höherem Anspruch. Wer hier
bei Panda1 und Panda2 aufgepasst hat, den wird diese Tatsache
beim Penguin nicht überrrascht haben.

Penguin Fakt 4: Social Media Präsenz; Aktivität, Integrität?,
Follower, Likes sowie Freunde und Co. … sollen, so heißt es in
Kreisen der SEO Gemeinde, noch mehr an „Ranking“-Bedeutung gewinnen.
Doch hier fange ich an zu grübeln. Penguin Fakt 1 bis 3 leuchten mir ein,
da deren Inhalte einen Mehrwert für den User bzw. den Besucher der
jeweiligen Webseite bieten. Doch was wenn Webseitenbetreiber xyz
kein Interesse an Social Media, Facebook, Twitter und Co. hat? Mehr
noch, vielleicht hat er Interesse, aber keine Möglichkeiten bei Twitter
und Facebook regelmäßig zu posten und eine Fangemeinde aufzubauen.

Wir alle Wissen wieviel Herzblut und Aufwand es Bedarf, um ein nutzen-
spendendes Social Media Marketing zu etablieren. Deshalb gibt es auch
unzählige Unternehmen die nicht im Facebook oder Twitter eine
Reputation zu bieten haben. Ganz gleich welche Gründe hierfür ver-
antwortlich sind. Deshalb meine Frage, wird der Google Algorithmus
(vielleicht beim Penguin 2) solche Unternehmen dann schlechter
platzieren, also in den Suchmaschinen gezielt bei deren Platzierung
benachteiligen? Meine Antwort lautet ganz klar: NEIN!

Erschwerend kommt noch hinzu, dass es keine Hürde mehr darstellt
schnell 1.000 Follower, 1.000 Likes bzw. Freunde zu gewinnen.
Dabei spreche ich gezielt von Facebook und Twitter. Für wenig
Geld lässt sich hier eine breite Fangemeinde „gewinnen“. Deshalb
sage ich ganz klar NEIN, zum so laut vermuteten Social Media
Hype mit nachhaltiger SEO Bedeutung.

Nochmal und zum krönenden Abschluss: der Social Media Hype ist
ganz sicher gerechtfertigt, denn er ist zeitgemäß und somit auch
berechtigt, aber in Sachen „Penguin und folgende Updates der
Suchmaschinen Algorithmen wird das SMM absolut und in
meinen Augen falsch bewertet.

Geheimtipp: Crossmedial, online + offline werben

Nun gut, soviel zum aktuellen oder dem letzten Google Update Penguin.

Doch was lernen wir aus diesem Update? Was können wir besser
machen und wie gehen wir Internetter mit der Abhängig von den
Suchmaschinen um?

Ich für meinen Teil habe schon vor wenigen Wochen eine sehr teuere
Erfahrung machen müssen, nämlich als Google unseren Adsense
Account gesperrt und das Guthaben (ca. 500 Euro) konfisziert hat.

Über die Gründe habe ich bereits ausführlich berichtet.

Meine Meinung ist, dass Google den einzig richtigen Weg geht, nämlich
den, in welchem der User im Vordergrund steht. Der User soll bekommen
was er sucht, aussagekräftige, aktuelle Informationen und er soll
vor Datenmüll / sinnlosem SEO Content geschützt werden.

Wer sich dieser Philosophie anschließt, wer eine sauber strukturierte, leicht
bedienbare (funktionale) Internetpräsenz entwickelt und diese einerseits
mit guten und immer wieder aktualisierten Inhalten füllt und sich aktiv
im Netz bewegt (Ergebnis: organischer Backlinkaufbau), der wird den
Erfolg eines gesunden und zielgruppenaffinen Traffics ernten.

Gesunder Traffic zum Dank …

Wer dieses Vorgehen versteht und aktiv in die Tat bzw. auf seiner
Internetpräsenz anwendet, der wird viel Spaß an seiner Seite haben
und sicher gutes Geld damit verdienen.

Eine gute Keyword Domain ist somit nicht mehr allein der Schlüssel
für mehr Erfolg im Internet bzw. in den Suchmaschinen.  In diesem Sinne
wünsche ich Ihnen optimale Optimierungserfolge im Net und wenn Sie
meine Erfahrungen für Ihr Webprojekt verwenden möchten, dann
rufen Sie mich einfach kostenlos an: 0800 100 38 58 oder
schreiben Sie mir hier:  Hilfe Suchmaschinenoptimierung

Und was sagen Sie zu diesem Thema?

 

Weiter lesen ...

Der Blog oder das Blog

Bloggen ist eines meiner Hobbys.

(Sagt man „Bloggen“ oder besser
„Bloggerei“?) 🙂

Deshalb möchte ich hier und heute
mal ein wenig Eigenwerbung machen,
für meine Blogs.

Das älteste meiner Blogs ist dieser
hier, der Marketerblog unter:
www.werbung-tipps.de

Frage/Gedanke/Zwischenruf >>>
wie heißt es oder wie sagt man es richtig:

a) der Blog
oder
b) das Blog?

Ich bin der Meinung es heißt das Blog, aber sagen tue ich immer der Blog. 🙂

What ever, vielleicht bekomme ich ja ein paar hilfreiche Tipps
bzw. Antworten auf meinen der Blog oder das Blog Hilferuf.

Echte Werbekracher … Blogs

So, nun aber „Butter bei die Fische“ wie wir in Hamburg zu sagen pflegen.
Hier möchte ich also mal meine mit viel Liebe gepflegten Blogs
vorstellen … und wer Lust hat … Mitschreiber und Mitblogger
sind immer herzlich willkommen!!!!

a) Blog zum Thema Werbung und Marketing (online plus offline):
www.marketerblog.de

b) Blog zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO):
www.maxtraffic-blog.de

c) Blog zum Thema Homepages speziell alles über Firmenwebsites:
www.awardmedia-blog.de

d) Blog zum Thema Internetmarketing:
www.internetmarketing-marketing.de

e) Blog zum Thema Selbstständigkeit und „Unternehmersein“:
www.unternehmerworld.de

(Bitte verzeihen Sie mir die alleinige männliche Darstellung des Begriffs
„Unternehmerdasein“ in meinem Blog. Das „Unternehmerinnendasein“
ist natürlich gleichlautend auch gemeint. Ich bekam wegen eines solchen
Versehens in der letzten Woche einen Rüffel. Daraufhin stellte ich
gleich die Frage, wann mal jemand aus dem Arbeitgeberverand
einen Arbeitgeberinnenverband macht.)

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern meines Blogs einen
angenehmen und hoffentlich dynamisch erfolgreichen Sonntag!

Herzliche Grüße aus Hamburg!

Ihr Andreas Herrmann

Weiter lesen ...

Was ist eine Charge

Heute kam es im Dialog mit einem
Kunden zu der Fragestellung:

Was bedeutet im Werbebusiness
das Wort Charge bzw. was ist
mit Charge gemeint?

Was heißt Charge? Was ist eine Charge?

Die Antwort auf diese Frage viel mir
sehr leicht, da es sich bei dem Wort
CHARGE nicht um ein „neues Wort“
handelt, sondern um eine auch in der
produzierenden Werbewelt übliche Formulierung.

Was also ist eine Charge bzw. was heißt Charge im Werbebusiness?

Charge bedeutet in der Werbung …

Ein Charge, zum Beispiel eine „Charge Visitenkarten“, kennzeichnet
eine Serie gleicher Produkte. Um das Beispiel noch weiter zu präzisieren,
eine Charge Visitenkarten sind zum Beispiel 100 identisch gleiche
Visitenkarten für Werbeberater Max M. Alle Angaben auf der Visitenkarte,
inklusive des Materials und der Form / Maße sind identisch.

In diesem Fall sprechen wir tatsächlich von einer Charge, einer Serie eines
gleichen Produkts. Will Max M. auch noch Visitenkarten für sich bestellen
die „eigentlich“ vergleichbar sind, aber seine Mobilfunknummer soll auf
der zweiten Visitenkarte nicht enthalten sein, dann sprechen wir
von einer neuen, also einer zweiten Charge. 🙂

Alles klaro? Viel Erfolg auch weiterhin … 🙂

Ihr Andreas Charge Herrmann 🙂

Weiter lesen ...

Was sind RSS Feeds?

Wie beschreibt man am besten was
RSS Feeds sind bzw. was die RSS
Feeds zu leisten vermögen?

RSS Feeds sind vergleichbar mit einer
Alert Funktion. Im Klartext ist damit
gemeint, dass man auf Internetseiten
die eine RSS Feed Funktion bieten –
oder aber Sie einen Feed Reader / RSS
Reader auf Ihrem Rechner installiert haben – das Sie darüber dann immer
eine Benachrichtigung bekommen, sobald es auf der für Sie interessanten
Webseite Neuigkeiten zu lesen gibt.

Werbung Tipps RSS Feeds

Die stets aktuellen Werbung Tipps -Alerts von Werbung-Tipps.de
können Sie ganz einfach hier beziehen: Werbetipps RSS Feeds

Weiter lesen ...

Umsatzplaner

Mehr Umsatz machen …

Ohne das Erreichen dieser Zielsetzung
ist jedes Unternehmen langfristig
zum Scheitern verurteilt.

Wußten Sie schon:

Einer Studie zufolge haben weitaus mehr
als die Hälfte aller Vertriebsmitarbbeiter
akuten Schulungsbedarf!

Checklisten für Vertrieb

Und als Führungskraft sind Sie immer auf der Suche nach
aktuellen Tipps, Tricks, News und wertvollen Hilfen zur
Umsatzsteigerung bzw. zum Vertriebs- und auch zum
Personalmanagement.

Doch woher dieses Vertriebswissen nehmen, wenn nicht stehlen …
sagt eine alte Weisheit – bei offensichtlich unlösbaren Problemen?

Die Antwort liegt ganz nah und ist leichter als Sie denken:
Etablierte Wissenswerke mit praxiserprobten Checklisten
– werden auch Ihr Unternehmerherz begeistert und
erleichtert schneller schlagen lassen >>>

Weiter lesen ...

Ausbildung Marketingkommunikation Hamburg

Die Werbekracher Deutschland GmbH ist
kreativer Partner kleiner und großartiger
Unternehmen in Deutschland, Österreich
sowie in der schönen Schweiz.

Unsere Leistungskompetenzen erstrecken
sich von der konzeptionellen Entwicklung
einzigartiger Werbeideen bis hin zur
praktischen Realisation der jeweils
gewünschten Maßnahmen – online & offline.

In unserer Hamburger Agentur – am Standort Poppenbüttel –
bieten wir Ihnen den perfekten Start in ein kreatives Berufsleben.

Ausbildung in einer Werbeagentur

Zum 01. August 2011 erwartet Sie bei uns eine sehr anspruchsvolle
und abwechslungsreiche Ausbildung zur / zum

Kauffrau / Kaufmann für Marketingkommunikation.

Für diesen Ausbildungsplatz in unserer Werbeagentur suchen wir eine/n
engagierte/n Abiturientin/en oder Realschulabsolventin/en mit sehr
guten Noten in Mathe, Deutsch und Englisch sowie einer
ausgeprägten Affinität zum Medium Internet.

Ihr Spaß im Umgang mit Menschen, Ihre Flexibilität sowie Ihr
überdurchschnittliches Engagement sich täglich neuen Heraus-
forderungen zu stellen ist für eine Ausbildung in unserer
Werbeagentur eine erforderliche Notwendigkeit.

Lust auf Leistung? Dann stellen Sie sich vor!
Überzeugen Sie uns nicht, sondern begeistern Sie uns einfach!

Wir freuen uns auf Ihre vollständigen und aussagekräftigen
Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und letzten Zeugnisse).

Wir wünschen uns Ihre Bewerbung ausschließlich per eMail
an:  jobs[@]werbekracher.com

P.S. Für alle die im Vorwege mehr über die Ausbildung oder ein
Studium in Sachen Marketingkommunikation erfahren möchten:

Weiter lesen ...

Google Analytics einbauen

Wenn es um erfolgreiches Internet-
marketing bzw. um die zielorientierte
Vermarktung eines Onlineangebotes
geht, dann ist die Auswertung des
Traffic’s auf einer Site geradezu ein
mehr als nur zwingendes Erfordernis.

Eine Webstatistik, also eine zuverlässige
Besucherinformations-Quelle ist mit
Sicherheit unbezahlbar … und wenn wir dann auch noch dafür
Google Analytics nutzen, dann bekommen Webmaster immer
und viele hilfreiche Informationen … KOSTENLOS.

Google Analytics Deutschland

Damit auch Sie für Ihren Webshop oder Ihre professionelle Homepage
perfekte Webanalysen durchführen können, sollten Sie sich kostenlos
bei Google Analytics Deutschland anmelden.

Zu dieser Anmeldung für die Nutzung von Google Analytics in
Deutschland klicken Sie bitte hier: Google Analytics einbauen

Weiter lesen ...

KSK Prüfung

Immer wieder reagieren Leser meiner
Beiträge zum Thema Künstlersozial-
kasse mit irritierten Aussagen.

Deshalb möchte ich heute nochmals
deutlich darauf hinweisen, dass ich
mir das Thema Künstlerabgabe nicht
einfach ausdenke, sondern deshalb
darüber berichte, weil auch unsere
Werbeagentur zur Abführung der Künstlerabgabe verpflichtet ist.

Künstlersozialkasse Prüfung

In den mich erreichenden Zuschriften ist dann zum Beispiel davon
die Rede, dass gesagt wird „… ich habe mir ja nur mal einen Flyer
oder Webseite machen lassen.“ Oder „wir hatten mal einen
Sänger engagiert“ oder „… das bekommt die KSK ja gar nicht mit,
der Künstler ist nicht über die Künstlerkasse versichert.“

Ich darf Ihnen versichern, dass diese Denkweise leider nicht zutrifft.

Nochmals: wer künstlerisch-publizistische Werke erwirbt (oder so ähnlich
heißt das) ist in der Regel zur Zahlung der Künstlerabgabe verpflichtet,
auch wenn der „Künstler“ (Grafiker, Werbetexter, SEO Texter, Sänger
usw.) nicht von der KSK bezuschusst wird!

Abgabe Künstlersozialkasse

Und wer denkt „dass die KSK den Bezug dieser Leistungen nicht
mitbekommt“, weil Sie nur wenige dieser Leistungen erworben
haben oder der Künstler nicht über die KSK versichert ist,
der irrt sich gewaltig!

Denn bitte bedenken Sie, die KSK forscht im deutschen Wirtschafts-
dschungel gezielt nach Abgabensündern. Und wenn der Künstler
bzw. die Künstlerin von dem Sie Leistungen beziehen eines Tages
doch über die KSK versichert sein möchte, dann bekommt die KSK
bei Antragstellung sogar die Adressen der Firmen geliefert, die
bislang Leistungen  vom „Antragsteller bzw. von der Antrag-
stellerin“ bezogen haben.

… was dann passiert können Sie sich sicherlich denken.

Pflichtveranstaltung Künstlerabgabe …

Die Strafen der Künstlerszozialkasse für Abgabenunterschlagung sind
gewaltig und gehen in die Tausende. WICHTIG – auch hier gilt:

UNWISSENHEIT SCHÜTZT NICHT VOR STRAFE!

… und darin liegt in meinen Augen ein weiteres Problem begründet.

Denn selbst wenn man die Künstlerabgabe zahlen wollte und würde,
man aber nicht von der Existenz dieses sozialen Obulus weiß,
dann macht man sich trotzdem strafbar.

Daher wäre es in meinen Augen eine Pflicht der KSK – zur Aufklärung
der Wirtschaftswelt – die in Deutschland engagierten Unternehmen
über die (Zwangs)Verpflichtung zur Zahlung der Künstlersozial-
abgabe zu informieren.

In diesem Sinne: Ich wünsche Ihnen einen abgabenfreundlichen Tag!

Herzlichst Ihr Andreas Herrmann!

P.S. Auch wenn dieses Thema noch jung ist, ich glaube auch – dass der
Einkauf / Bezug von SEO Texten für Artikelverzeichnisse und
die Anfertigung klassischer SEO Texte unter die Pflicht
zur Zahlung der Künstlerabgabe fällt.

Weiter lesen ...

Gute Blogs

So, bevor nun heute das Licht in
meinem bescheidenen Werber-
leben ausgeht, werde ich noch
eine neue Idee entzünden.

Immer wieder stolpere ich mehr
oder weniger durch Zufall über
wirklich gute Blogs. Deshalb gibts
hier in Zukuft immer wieder ein
paar heißte Tipps bzw. die Namen
interessanter Blogs.

WICHTIG: auch wenn hier gerade nur SEO Blogs zu finden sind, so ist
das reiner Zufall … solltet Ihr Blog-Tipps haben, die hier hinein
passen würden, dann bitte her damit!

Bester Blog gesucht …

Los gehts …

Ich werde nun mal eine Aufstellung guter Blogs beginnen, die ich fand
und würde mich sehr freuen – wenn ich Tipps über andere Blogs
bekommen könnte. Denn dann könnten wir mal gucken, wer
hier den besten Blog Deutschlands präsentiert hat. 🙂

In diesem Sinne … danke für aktuelle Blog Infos im Voraus!

  • SEO Woman – alles über SEO, Affiliates plus Internetmarketing
  • SEO spot – Tipps. Tricks. News. …alles über Optimierung und Co.
  • Marketing Blog – alles aus der innovativen Welt des Marketing
  • Akquiseland – News, Infos, Tipps zum Thema Kundenakquisition.

Und welchen guten Blog empfehlen Sie?

… ich würde hier ja gern auch noch meinen Blog „Werbung Tipps
aufführen, aber das würde sicher zu weit führen. 🙂 Dafür möchte
ich aber auf einen weiteren Blog verweisen, den ich gerade am
aufpöppeln bin, den Sie hier finden: Marketing Tipps

Weiter lesen ...

Unternehmenshomepage

Eine Firmenwebsite zu besitzen ist ganz
sicher kein Wettbewerbsvorteil!

Aber keine Unternehmenshomepage
zu besitzen, dass ist ganz sicher und
zu 100% ein Wettbewerbsnachteil.

Und darüber gibt es ganz sicher
keine geteilten Meinungen.

Denn wie gehen Menschen, Nachfrager / Interessenten heute
vor, wenn Sie ein Bedürfnis / eine Mangelerscheinung
befriedigen wollen?

Überzeugend wirkungsstark: Profihomepage

Diese Frage ist leicht zu beantworten:
85% aller Menschen die einen Internetanschluss besitzen suchen
zuerst nach Lösungen bzw. Angeboten im Internet!

Im Bereich B2C liegt die Zahl der Nachfrager oder besser gesagt der
Lösungen und Angebote Suchenden sicher bei ca. 100%.

Deshalb ist es für jedes Unternehmen zwingend erforderlich eine
professionelle Unternehmenshomepage – auf der Basis
einer suchmaschinenfreundlichen Programmierung, mit
webergonomischem Webdesign und spürbar intuitiver
Nutzbarkeit – seinen Besuchern / Usern zur
Verfügung zu stellen.

Doch woher nehmen, wenn nicht stehlen? Gute Firmenwebseiten
wachsen nicht an Bäumen und fallen bislang auch noch nicht
vom „Internethimmel“?

Eine mögliche Antwort ist die Beauftragung einer erfahrenen und auf
Firmenhomepages spezialisierten Internetagentur, wie zum Beispiel
dass Team der in Deutschland, Österreich und in der Schweiz
aktiven Webagentur Werbekracher.com.

Spezialisten für Firmenwebseiten

Im Hause Werbekracher sind alle Kompetenzen des Onlinemarketings
vereint – denn in dieser Agentur finden Sie erfahrene:

  • Webkonzeptioner
  • Suchmaschinenspezialisten
  • Webdesigner und Homepagetexter
  • Programmierer und Online-Supporter

… einfach alles. Alles was eine Unternehmenshomepage braucht um
in den Suchmaschinen schnell gefunden zu werden und um Kunden
über das Internet kostengünstig zu finden.

Und sollten Sie jetzt Fragen zu den Themen Firmenwebsite oder
Suchmaschinenoptimierung für Ihre neue Unternehmenshomepage
haben, dann rufen Sie doch am besten gleich einmal kostenlos im
Hause der Werbekracher Deutschland GmbH an: 0800 100 38 58!

P.S. = Professionelle Suchmaschinenoptimierung

P.S. Bitte denken Sie daran, im Internet nutzt es Ihnen nichts, wenn
Sie eine (Ihnen gefallende) Webseite besitzen, sondern Sie müssen
eine Firmenhomepage haben die schnell und einfach unter
umgangssprachlichen (organischen) Suchbegriffen
gefunden wird und dann auch darüber gute
Kontakte generiert werden!

Erst wenn diese Parameter erfüllt sind, dann haben Sie eine gute
Internetseite, erst dann mach das Internetbusiness Spaß und
Sie sichern auch in diesem Bereich das Überleben Ihres
Unternehmens.

Mit bester Empfehlung!

Ihr Andreas Herrmann
Geschäftsführender Gesellschafter
Werbekracher Deutschland GmbH

Weiter lesen ...

Ältere Posts »