Werbekracher Deutschland GmbH

Auditverfahren

Jeder kennt sie und nur die wenigsten
Mitarbeiter / Führungskräfte mögen sie:

AUDITVERFAHREN.

Doch die Notwendigkeit der Audit-
verfahren ist ganz sicher unbestritten.

Auditverfahren gibt es so ziemlich
für (fast) jede Abteilung innerhalb
eines Unternehmens. Deshalb hat unsere Agentur – aus einer zwingenden
Notwendigkeit heraus – ein Auditverfahren entwickelt, welches der
Messund und zur Steigerung der Werbeeffizienz eines Unternehmens
beitragen soll. (Ergänzend bieten unsere Agentur zum Auditverfahren
ein “Seminar Werbekampagne” an.)

Seminare Werbekampagne plus …

Sollten Sie also mit der Effizienz der von Ihnen realisierten
Werbemaßnahmen unzufrieden sein, dann nutzen Sie einfach
das Auditverfahren unserer Werbeagentur. Gern stellen wir
auch Ihrem Unternehmen unser praxiserprobtes Werbe-Know-how zur Verfügung!

Sie haben Fragen – zum Angebot “Auditverfahren” oder möchten mehr
Infos über unser “Seminar Werbekampagne”? Dann rufen Sie uns
am besten jetzt gleich kostenlos an: 0800 100 42 53
oder besuchen Sie uns im Internet, gleich hier:
professionelle Werbeberatung

Weiter lesen ...

Seminar Beschwerdemanagement

Sicher, jedes Unternehmen strebt eine
hohe Kundenzufriedenheit an.

Genau das ist die Basis für langfristigen
Geschäftserfolg – durch nachhaltige und
somit sicher margenoptimierte Geschäfte.

Nicht immer ist es möglich jedem Kunden
alles Recht zu machen, denn es gibt sicher
auch Beschwerden bzw. Reklamationen die nicht gerechtfertigt sind.

Gründe dafür können vielfältiger Natur sein. Richtschnur für solche
Fälle ist dann immer die in diesem Fall geltende Rechtssprechung
sowie natürlich die jeweils zu Grunde liegenden AGB.

Reklamationsmanagement Lehrgang

Grundsätzlich gilt:

Reklamationen sind Chancen
den Kunden noch stärker an das Unternehmen zu binden!

Welche Fragen gilt es also zu beantworten, um die Kundenzufriedenheit
zu sichern und ein gerechtfertigtes Bearbeitungsergebnis zu erzielen?

1.) Ganz gleich ob die Reklamationsbearbeitung mündlich oder
schriftlich erfolgt, bleiben Sie sachlich!

2.) Analysieren Sie das Geschehene. Nutzen Sie eventuell vorliegende
Dokumentationen aus der bisherigen Geschäftsbeziehung bzw. aus
den erlebten Geschäftsverlauf und prüfen Sie die geltend
gemachten Forderung kritisch.

3.) Beide Parteien sollten unbedingt Ruhe bewahren. Üben Sie niemals
Druck aus und drohen Sie nicht! Drohungen und Druck erzeugen
zwangsläufig immer Gegendruck bzw. bewirken das Gegenteil.

4.) Denken und handeln Sie lösungsorientiert! Was ist machbar?
Welche Zugeständnisse sind auf einer Sachebene vertretbar?
Welche Forderungen sind berechtigt / unberechtigt?

5.) Dokumentieren Sie Ihre Wünsche / Forderungen schriftlich.
Nutzen Sie hierfür die Möglichkeit Ihre Schriftstücke per
“Übergabe-Einschreiben” zu versenden. (Rückschein
ist zusätzlich machbar, aber aus rechtlicher Sicht
nicht zwingend erforderlich.)

6.) Sollten Ihre Angebote/Verhandlungen fruchtlos verlaufen
so empfiehlt sich die Einschaltung von Schieds- und/oder
Schlichtungsstellen bzw. eines guten Rechtsanwalts.

7.) Im Falle des Eintretens der unter Punkt 6 genannten Möglichkeiten,
haben beide Parteien in der Regel mehr Chancen als Nachteile. Denn
in diesem Fall geht es nicht mehr um Emotionen oder Kulanz,
sondern um Fakten und nackte Tatsachen. Daher birgt ein
ordentlicher Rechtsstreit immer die Chance öffentlich
Gerechtigkeit dokumentiert zu bekommen.

Nachteil: der Faktor Zeit und Geld. Ein Rechtsstreit oder eine rechtliche
Auseinandersetzung ist im Normalfall sehr langwierig und vor
allem natürlich auch kostenintensiv.

Praxistipp / Lebensweisheit / Zitat:
“Unterschätzen Sie niemals jemanden der sich überschätzt!”
… diese Weisheit ist ganz sicher für beide Parteien verbindlich.

Beschwerdemanagement Seminar

Sie haben Fagen zum Beschwerdemanagement oder möchten
fachlich fundierte Informationen über das Thema
Reklamationen – praxisnah – gewinnen?

Dann lade ich Sie herzlich ein – eines der Seminare unserer “ikademie
für strategische Personalentwicklung”, zum Thema Beschwerden
und Beschwerdemanagement, zu buchen. Ihre Fragen zum
nächsten Lehrgang bzw. zu Terminen für Seminare der
ikademie beantworten wir Ihnen gern hier:
Seminar Beschwerdemanagement

Oder rufen Sie einfach kostenlos an: 0800 100 42 53 – unsere
freundlichen Servicemitarbeiter beraten Sie immer gern!

P.S. Mehr Informationen über professionelles Reklamationshandling
– nicht nur für Beschwerdemanager finden Sie sicher in diesem
ausgezeichneten Ratgeber – als Pocket Business Buch:

Weiter lesen ...

Neuromarketing Marketing

Wenn ein Thema die Werbe- und
Marketingwelt verändert hat,
dann ist es mit Sicherheit das
Thema:

NEUROMARKETING

Die Wissenschaft des Neuromarketing,
sowohl direkt angewandt im Marketing
aber natürlich auch ganz speziell in der
klassischen Werbung, gewährt faszinierende
Einblicke in das Verhalten der  Menschen / Consumer,
die mit Sicherheit mehr als nur schlichtweg beeindruckend sind.

Neuromarketing Werbung …

Somit hat das Neuromarketing auch das Direktmarketing und
das Dialogmarketing der werbetreibenden Unternehmen
nachhaltig verändert und wird in Zukunft noch mehr
Veränderungen in den Kommunikationsprozess
einfliessen lassen.

Suchen Sie mehr Informationen zum Thema Neuromarketing?

Möchten Sie vielleicht sogar eine “Neuromarketing Seminar
besuchen oder brauchen Sie ein “Neuromarketing Buch”?

Dann klicken Sie einfach hier:

Oder wünschen Sie sich professionelle Werbehilfe – für
die professionelle Realisierung Ihrer jeweils individuellen
Vor-Ort-Werbemaßnahmen? Dann klicken Sie einfach gleich
hier: “Neuromarketing Werbung“!

Weiter lesen ...

Kunden Zufriedenheit

Ein kleines Erlebnis, dass mich eigentlich etwas (service)traurig macht …

Hamburg, eine große gelbe Filiale im Nord-Westen der Hansestadt,
es ist 9 Uhr Morgens.

Die Türen dieser schicken Filiale werden gerade aufgeschlossen …
ein Hamburger Geschäftsmann bewegt sich freundlich auf den
aufschließenden Servicemitarbeiter zu und fragt höflich, wo er
denn einen Brief einwerfen könne … daraufhin verweist ihn der junge
Mann höflich auf den Briefkasten vor dem Einkaufszentrum und
beendet das Gespräch (bzw. die Fragesekunde).

Service Kommunikation

Eigentlich hatte ich gedacht, dass Sie diese Postbox gleich in der
Nähe befindet, aber da diese dann doch weiter entfernt
gewesen ist, stellte ich mir diese Frage:

Wäre es nicht normal und höflich bzw. zuvorkommend gewesen,
wenn der junge Mann gesagt hätte, “geben sie mir ihren Brief,
ich werde ihn gern für sie weiterleiten …” oder so ähnlich?

Oder bin ich zu anspruchsvoll?

Als Unternehmer denke ich jedoch, dass er hätte so handeln müssen …

Ein zuvorkommendes Verhalten des Mitarbeiters wäre guter, kluger,
sogar überraschend guter Kundenservice gewesen und hätte dazu
beitragen ein positives Image zu entwickeln, zu etablieren und
würde dies in den Köpfen der Kunden manifestieren.

Fazit: Servicewüste Deutschland. Wo man auch  hin guckt.

… es gibt viel zu tun. :O)

Praxisnahes Service Training

Umsatz- und Kundenbindungschancen soweit das Auge reicht.

Packen wir es an!

Sie möchten Ihre Mitarbeiter mit Hilfe eines praxisnahen Service Trainings schulen?

Dann probieren Sie es doch einfach mal hier: Service Training!

Weiter lesen ...