Werbekracher Deutschland GmbH

twitter

Heute schon getwittert?

… dann wird es sicher Zeit!

Die Neuigkeiten aus der Marketingbranche
sowie aus der Werbeszene erfahrt ihr jetzt
auch über den offiziellen Werbekracher
twitter Account, gleich hier:
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>  Follow Werbekracher on Twitter

Mehr Infos über Social Media Marketing (kurz: SMM) finden
Sie in diesem tollen Ratgeber / Buch zum Thema: twitter …

Weiter lesen ...

Pagerank Analyse

Mythos Pagerank?

Vergangenheit oder lebendige Gegenwart?

Was hat es mit dem PR (= Pagerank)
eigentlich noch auf sich?

Fragen die, so glaube ich, nicht wirklich
mit Fakten zu beantworten sind.

Daher möchte ich über ein paar Tatsachen meiner eigenen Erfahrung
mit dem PR und dem von Sagen umwobenen Pageranking berichten.
Das der Pagerank seine ehemals von Google angedachte Bedeutung
verloren hat, darüber sind sich glaube ich alle SEOs einig.

Kurz  zur Erklärung:  der Pagerank reflektierte und reflektiert auch
heute noch die “Beliebtheit” oder die Wertigkeit einer Domain.
Diese Beliebtheit basiert auf der Anzahl der auf eine Domain
verweisenden Backlinks UND gleichfalls auf der Qualität
die die einzelnen Backlinks auszuweisen haben.

Backlinks Pagerank steigern

Vor ein paar Jahren war es noch so, dass eine Domain mit einem
hohen Pagerank (kleinster Pagerank = 0; höchster Pagerank = 10)
in der Regel auch eine sehr gute Listung in den Suchergebnislisten
der Suchmaschinen vorweisen konnte. Inzwischen ist es jedoch so,
dass auch eine Domain mit geringem oder gar keinem Pagerank
durchaus beeindruckende Positionen vorweisen kann.

Der Grund hierfür liegt einfach an der Vielfältigkeit mit denen
die Suchmaschinen (speziell Google) heute die Bewertung einer
Website vornimmt. Es spielen eine Vielzahl neuer und nahezu
monatlich neu dazu kommender Bewertungskriterien eine
ganz wesentliche Rolle – aus denen dann das Ranking
einer Webseite resultiert.

Pagerank Vererbung

Allerdings ist trotz allem noch immer die Tatsache der Pagerank-
Vererbung zu beobachten. Damit ist im Klartext gemeint, dass
wenn eine Webseite einen hohen Pagerank besitzt (richtig
interessant in der Regel ab PR 4 aufwärts), dass ca.
die Hälfte des Pageranks auf die Verlinkte Seite
vererbt, also weitergegeben wird.

Natürlich profitiert eine Domain auch durch die Verlinkung
einer geringer eingestuften Seite, aber auch hier machts
dann am Ende die Menge.

Doch zurück zum Thema. Mythos PageRank.

Pagerank verbessern oder …

Wenn der Pagerank heute kaum noch an Bedeutung besitzt,
dann stelle ich mir allerdings ernsthaft die Frage, warum manche
Webseiten nahezu  raketenartig auf vordere Positionen in den
Suchergebnislisten der Suchmaschinen schießen, wenn eine
Webseite zum Beispiel mit Pagerank 7 (PR7 Backlink) auf
eine andere Webseite verlinkt?

Dieses “Phänomen” ist existent und diese Tatsache lässt mich
allerdings wieder ein wenig daran zweifeln, dass der PR doch
nicht so unbedeutend ist.

Fazit: Eine Webseite braucht keinen eigenen hohen Pagerank
um ein gutes Ranking gewinnen. Um eine gute Positionierung zu
geniessen bedarf es einer perfekten Onpage-Optimierung der
jeweils zu optimierenden Homepage und es bedarf einer klugen
Offsite-Optimierung …organisch gesunde Backlinkstruktur.

Ein Backlink mit hohem Pagerank – der dann auf eine gut
aufgestellte Homepage gesetzt wird, bewirkt dann meist
ein kleines Wunder … und verleiht der Optimierung
einer Webseite spürbar starken Rückenwind.

PR Moral von der Geschicht?

… trau keinem ohne Pagerank nicht. :))

Die Qualität von Backlinks und die daraus resultierenden
möglichen Auswirkungen auf die Platzierung einer Webseite,
sind wieder ein ganz anderes Thema – welches ich demnächst
nochmal ausführlicher beschreiben werde.

In diesem Sinne: schönes Wochenende!

Herzlichst grüßt Andreas Herrmann!

P.S. Bei Fragen, bitte fragen: 0800 – 100 38 58 (kostenlos).

Weiter lesen ...

Social Media B2B

Es klingt in (fast) aller Munde:

Social Media Marketing

… das ultimative Heilmittel in Sachen
Auftragsrückgang, Kaufzurückhaltung,
Kundenschwund und branchenspezifische
Rezession – und eigentlich so gegen alles?

Wirklich?

Der Hype nach SMM (Social Media Marketing) Aktivitäten ist nicht zu
übersehen, TWITTER, FACEBOOK, MeinVZ und wie sie alle heißen
sind das tägliche Domizil für Millionen von Menschen geworden.

Macht Sinn oder ist Unsinn?

Tendenz? Sicher steigend.

Doch Stopp! Ich spreche hier von Social Media B2B – und stelle
gern diese Frage: Sind die angesprochenen Portale tatsächlich
relevant für Kunden und Interessenten im Bereich B2B?

Unsinn ist Social Media B2B ganz sicher nicht, doch wieviel Sinn
macht ein Engagement in Sachen Social Media B2B – bei dem
dafür erforderlichen (eher zeitlichen) Invest?

Social Media Marketing muss zwangsläufig oder sollte immer mit
Herzblut und Leidenschaft realisiert werden. Alles andere ist pure
Zeitverschwendung, da die Teilnehmenden, die Macher, die
Gemeinschaft der Akteure in diesen Foren kritische und
gut gebildetete Menschen sind.

Engagement mit lohnender Rendite …

Daher muss zwangsläufig das monetäre Invest für ein unter-
nehmerisches Engagement im Bereich Social Media sehr genau
unter die Lupe genommen werden. Im Bereich B2C sage ich mit
aller Deutlichkeit: Ja – für Aktivitäten im Bereich Social Media!

Im Bereich B2B bin ich etwas kritischer, was das grüne Licht für
ein vergleichbares Engagement betrifft. Denn ich bin nach wie vor
der Meinung, dass die wenigsten Entscheider (Unternehmer, Einkäufer,
Geschäftsführer ect.) nach Empfehlungen in diesen Foren suchen.

Anders verhält sich ein kleine Nische – im Social Media B2B:

Blogs sind IN …und machen Sinn.

Das Bloggen oder die Pflege eines unternehmeneigenen Blogs ist ganz
sicher kein Geheimtipp, aber einen eigenen Blog zu führen, dass ist in
meinen Augen eine große Chance, für wirklich jedes Unternehmen.

Das Handling eines Blogs (z.B. auf  WordPress – Basis) ist eigentlich für
jeden Internetuser ohne Schulung machbar. Somit kann in Echtzeit
nahezu jeder Mitarbeiter seine Gedanken, Fragen oder Antworten
zu aktuellen Kundenthemen im Blog festhalten und der Welt
bzw. den potenziell in Frage kommenden Interessenten
präsentieren.

… auf den Punkt gebracht:

Ich denke, dass Social Media B2B nur mit Einschränkung Sinn macht.
Gleichzeitig betone ich, Social Media B2B hat seine Daseinsberechtigung,
ohne Wenn und ohne Aber – vor allem wenn es um die Realisierung und
Etablierung eines firmeneigenen Blogs geht.

ABER pauschal halte ich ein echtes Engagement in den klassischen
Bereichen des Social Media Marketings (s.o.)  für nicht wirklich
renditeträchtig.

Welche Erfahrungen haben Sie mit Social Media B2B gesammelt?
Ich bin brennend an gesammelten SMM-Praxis-Erfahrungen
interessiert und für jede (auch kritische) Meinung dankbar.

Herzliche Grüße aus Hamburg!

Andreas Herrmann

Weiter lesen ...

Nischenmarketing

Immer wieder kommen bei uns Fragen an,
ob es Möglichkeiten gibt, dass ganz spezielle
Unternehmen – wie zum Beispiel Kanzleien
für Anwälte oder Fahrschulen Werbung
machen bzw. Kunden gewinnen können.

Die  Antwort lautet eindeutig und ganz
klar: JA!

Selbstverständlich gibt es branchenspezifische
Einschränkungen, die bestimmte Werbemaßnahmen untersagen, dies betrifft zum Beispiel
ganz gezielt Werbung für Ärzte und Krankenhäuser.

Werbung & Nischenmarketing

Wo fängt erlaubte Werbung an und wo beginnen wettbewerbsrechtlich bedenkliche bzw.
sogar verbotene Werbemaßnahmen?

Das Thema an sich würde ganz sicher den Einsatz eines versierten Rechtsanwalts bzw.
eines Fachanwalts für Werberecht erfordern und sprengt den Umfang meines
hier angestrebten Beitrags.

Wie also können Unternehmen, wie zum Beispiel Fahrschulen, aber auch
Rechtsanwälte oder Ärzte Werbung für sich machen ohne Gesetze
zu verletzen?

Bei Fahrschulen gibt es laut meiner Kenntnis sicher keine solchen werblichen
Einschränkungen bzw. Beschränkungen wie sie beispielsweise bei Ärzten
gegenwärtig sind.

Guerilla Marketing & Viralmarketing

Ganz sicher sollte jede Branche, ob Ärzte, Fahrschulen, Anwälte, aber auch
sonstige Unternehmen wie Klempnereien etc. erstmal nach einer USP
(Unique Selling Proposition), einem Alleinstellungsmerkmal suchen.

Denn was nutzt es uns ein Anbieter von vielen zu sein, wenn es doch wesentlich
wirkungssstärker ist, sich von anderen Anbietern im Speziellen zu unterscheiden?

Bei einer Fahrschule könnte ein USP zum Beispiel dies sein, dass dort der
Theorieunterricht Nachts angeboten wird, zum Beispiel für Schichtarbeiter,
in der Zeit von 01 Uhr Morgens bis 04 Uhr Morgens.

Damit hätten Sie ein Alleinstellungsmerkmal. So etwas, wenn vielleicht auch
nicht in ganz so abstrakt gedachter Form lässt sich für jede Branche
finden bzw. entwickeln.

Werbekonzept und Alleinstellungsmerkmal (USP)

… in Kürze geht es hier weiter

WICHTIG: die hier genannten Informationen sind lediglich Tipps und
reflektieren meine persönlichen Gedanken / meine Meinung und
sind weder rechtsverbindlich noch rechtlich unbedenklich
zu übernehmen.

P.S. Sie brauchen noch eine einzigartig verkaufsstarke Domain
bzw. einen Firmennamen für Ihre Fahrschule?

Wie wäre es mit: FAHRSCHULERFOLG.de ?

Weiter lesen ...

Unique Content

… es ist doch eigentlich sooooooooooooo einfach
und doch wird es immer und immer wieder
falsch gemacht.

Worum es geht?

Es geht um simpelste Basiscs der Suchmaschinen-
optimierung. Es geht um Maßnahmen der
OFFPAGE / OFFSITE Optimierung,
es geht um den Aufbau
einer soliden Backlinkstruktur – zur klugen Suchmaschinenoptimierung.

Das ist nix Besonderes werden Sie jetzt sicher sagen / denken, ich stimme Ihnen zu,
nur was immer und immer wieder falsch gemacht wird, wenn es um den Aufbau
bzw. den Ausbau vernünftiger Backlinks geht, dass ist …

Doppelter Content

Einen Backlink (Backlink = Rückverweis) zu setzen bekommt sicher jeder hin.

Denn einen Backlink kann jeder Webmaster schließlich dort integrieren,
wo sich ihm die Möglichkeit bietet. Dies kann unter anderem auf
Webseiten geschehen die von befeundeten Webmastern
betrieben werden oder eben in so genannten
Webkatalogen oder Artikelverzeichnissen.

Das alles ist sicher nicht schwierig und sofern die Einträge in sauber geführten
Webkatalogen oder Artikelverzeichnissen platziert werden, kann dies zur
Steigerung Ihrer Linkpopularität und sogar des von Google entwickelten
PageRank führen. (Ein Tool zur Prüfung des PageRank Ihrer
Internetpräsenz (Webseite / Onlineshop) finden Sie HIER.)

Doch wie sehen “unsaubere” oder mit Sicherheit unwirksame Einträge
in Webkataloge und Artikelverzeichnisse aus?

Unique Content ist bester Content

Ganz einfach, wirksame Webkatalog-/Artikelverzeichnis-Einträge sind immer “unique“!

Unique bezieht sich in diesem Zusammenhang auf den zu vewendenden Content,
also auf den Text-Eintrag in das jeweilige Artikelverzeichnis oder in den Webkatalog.

Damit ist gemeint, dass dieser Content der dann in dem ausgewählten Artikelverzeichnis
oder in dem bestimmten Webkataloog hinterlassen wird, “einzigartig” ist.

KLARTEXT: jeder Text, den Sie irgenwo im Internet hinterlassen,
sollte nur  ein einziges Mal existieren!!!!!!

Kopieren und Einfügen ist in sochen Angelegenheiten immer großer Schwachsinn
und schädigt nicht nur den Betreiber des Webkatalogs oder des
Artikelverzeichnisses, sondern auch dem Eintragenden,
denn der Backlink besitzt dann keine Qualität.

Fazit: ein kleiner Akt mit einer riesengroßen, nachhaltigen Wirkung!

Merke: Unique Content hat immer Vorfahrt!

P.S. Sollten Sie einmal Hilfe beim Schreiben von Unique Content brauchen,
dann besuchen Sie mich bitte hier: TEXTAGENTUR!

Weiter lesen ...

Gute Werbebriefe schreiben

Immer wieder erreichen uns Anfragen zu den Themen:

Werbetext und Werbetexten!

Wie schreibt man erfolgreiche Werbetexte, gute Werbebriefe
bzw. Kunden gewinnende Mailings?

Im folgenden werden wir Ihnen in knackiger Prägnanz
die Grundlagen des erfolgreichen Werbetextens nennen:

  • Texten Sie, als wären Sie verliebt …
    in die Wahrnehmenden Ihrer Werbotschaft!
  • Texten Sie, als würde der Rezipient (Wahrnehmende)
    Ihrer Werbebotschaft vor Ihnen sitzen!
  • Texter(geheim)tipp: Lesen Sie mehr BILD-Zeitung
    … die dort aktiven, stets erfolgreichen Texter / Journalisten
    haben (die aus meiner Sicht) weltweit besten Headlines!
    Dort können Sie das komponieren hreiben guter (bzw.
    aufmerksamkeitsstarker) Headlines beispielhaft sehen.
  • Verwenden (texten) Sie bildhafte, blumige Assoziationen
    … schwärmen Sie rücksichtslos!

Erfolgreiche Werbebriefe …

Sie haben Fragen – zum erfolgreichen Werbebriefe schreiben?

Oder brauchen Sie perfekte Hilfe beim Mailing schreiben?

Rufen Sie mich einfach kostenlos an: 0800 100 38 58!

Oder besuchen Sie meine Homepage und schreiben Sie mir Ihre Fragen:

www.schreibstall.com

Weiter lesen ...

Werbenews

Werbenews und Interviews!

Was gibt es neues aus der Werbszene?

Kreative und aufmerksamkeitsstarke Produktneuheiten
sowie geniale Innovationen für clevere Werbung?

Products’ n Innovation

Hier stellen wir Ihnen Neuheiten der Werbebranche vor
und Sie haben die Möglichkeiten Ihre genialen und sicher
aufmerksamkeitsstarken Werbehighlights zu präsentieren!

Machen Sie mit, wir freuen uns auf Ihre Ideen.

Weiter lesen ...

Werbeberater

… ohne gutes Wissen ist nichts gut.

Deshalb überlassen Sie auch den Erfolg Ihrer Werbung
nicht dem Zufall!

Professionelle Werbeberatung vom erfahrenen Werbeberater
hilft sicher die Werbekosten zu senken und gleichsam
die Effizienz Ihrer Werbemaßnahmen zu erhöhen.

Sie haben Fragen zum Thema Marketing und brauchen
schnell eine individuelle Werbeberatung vom Werbeprofi?

Dann stellen Sie unseren Werbeberatern Ihre Fragen hier in diesem Blog,
wir antworten Ihnen unverzüglich!

Oder rufen Sie uns kostenlos an, wir beraten Sie gern: 0800 100 38 58!

Weiter lesen ...

Internetdesign und Webtext

Ihre Internetseite  oder Ihr Onlineshop ist fertig und sieht – dank eines
hervorragenden Internetdesign – überzeugend ansprechend
sowie sehr nutzerfreundlich aus.

Jetzt muss Ihre Internetpräsenz  nur noch Ihre Leistung bestmöglich
verkaufen bzw. die darin enthaltenen Angebote optimal der
Käuferwelt präsentieren.

Dabei gilt: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!

… tausend Worte sagen mehr als ein Bild.

Deswegen überlegen Sie sich immer sehr gut, was Sie der Welt
über Ihre Homepage sagen wollen und vor allem wie Sie es
der Welt sagen wollen.

Werbetexten bzw. Webtexten ist ganz sicher nicht leicht,
aber genau dafür gibt es echte Spezialisten, die
so genannten Webtexter.

Webtexter sind in der Regel erfahrene Werbetexter, diese Texter
sind dahin gehend geschult, dass Sie genau wissen, wie auch
Ihre Zielgruppe über das Internet bzw. Ihre individuelle
Webseite / Ihren Onlineshop angesprochen werden
müssen.

Webtexter vs. Werbetexter?

Dabei bieten Ihnen Webtexter nicht nur guten, verkaufsstarken Webtext,
sondern auch den so genannten und für Suchmaschinen optimierten
SEO Content (Suchmaschinentext).

Deshalb verlassen Sie sich nicht auf  Ihr gutes Internetdesign allein,
sondern sprechen Sie Ihre Zielgruppen überzeugend an …

Guter Webtext machts möglich. Ein erfahrener Webtexter hilft sicher.

Weiter lesen ...

Schriftliches Angebot

Sie haben eine Anfrage bekommen und sollen ein schriftliches Angebot abgeben?

Perfekt, dann ist doch alles in bester Ordnung. Oder nicht?

Vielleicht kann es aber auch sein, dass Ihnen das Angebote schreiben
nicht wirklich viel Freude bereitet und Sie der Entwicklung eines
schriftlichen Angebotes nicht genügend Aufmerksamkeit
schenken?!

Einfach gute Angebote schreiben

WICHTIG: dem Angebote schreiben sollten Sie in Ihrem Unternehmen
(ganz gleich ob Sie als Einzelunternehmer / Einzelunternehmerin
agieren oder als Team ein Unternehmen betreiben) immer
die größte Aufmerksamkeit widmen!

Wenn Sie heute ein gutes Angebot schreiben, dann werden
Sie Ihren Umsatz und somit auch Ihre Existenz von
Morgen einfach sichern.

Doch wie sieht ein schriftliches Angebot aus und vor allem
welche Inhalte muss man in ein erfolgreiches Angebot schreiben?

Angebotserstellung leicht gemacht

Damit Sie bei Ihrer Angebotserstellung keine Fehler machen,
möchten wir hier Tipps zusammentragen, mit denen
Ihr schriftliches Angebot den größtmöglichen
Erfolg haben wird.

WICHTIG: die nun folgenden Informationen sind nur der
Anfang unserer Gedanken, daher gilt, wenn Sie einer
anderen Meinung sind, dann schreiben Sie Ihre
Tipps am besten gleich hier in dieses Blog.

Hier folgt also nun eine Gedankensammlung zum Thema
Angebotserstellung und Anfrage bearbeiten:

  1. Anfragen sollten Sie immer innerhalb von 24 Stunden bearbeiten.
  2. Anfragen sind für den/die Anfrager immer unverbindlich!
  3. Angebote sind in der Regel immer rechtsverbindlich.
  4. Verwenden Sie in Ihrem Angebot so genannte “Freizeichnungsklauseln“.
    (Beispiel: Angebot freibleibend; Gültigkeit 14 Tage ab Ausstellungsdatum)
  5. Beschreiben Sie die zu  erbringenden Leistungen / Produkte so detailliert wie möglich.
  6. Sprechen Sie gegebenfalls über Garantievereinbarungen oder -ausschlüsse.
    (Beispiel: Geld-zurück-Garantie; 100% Zufriedenheitsgarantie)
  7. Bieten Sie Zusatzprodukte, so genannte Komplementärartikel an.
  8. Gehen Sie auf die Zahlungsmodalitäten ein. Wie ist Ihre Leistung zu vergüten?
    (Beispiel: Zahlung innerhalb von 7 Tagen nach Lieferung, ohne Abzug von Skonto.)
  9. Schreiben Sie emotional, freundlich und Vertrauen bildend.
  10. Bieten Sie offensichtlich Ihre Kontaktmöglichkeiten im Angebot an.
  11. Verpassen Sie Ihrem Angebot eine schöne Form (grafische Gestaltung).
  12. Denken Sie bitte auch daran, dass Ihr Angebot alle rechtlichen Infos beinhalten muss.
    (Steuer-Nummer; Bankverbindung; Sitz des Unternehmens/Anschrift; u.v.a.m.)

Anfrage Musterbrief

Diese Angaben sind ganz sicher nicht vollständig, daher dienen diese Gedanken
nur  als Einstieg, als Hilfe für Ihre hoffentlich erfolgreiche Angebotserstellung.

Sie haben Fragen in Sachen Anfrage oder Kundenbrief?

Schreiben Sie uns, wir helfen immer gern!

Weiter lesen ...

Ältere Posts »